Projekte

2. Prüferschulung HCMC - Oktober 2016

Im Rahmen des Kooperationsvertrages zwischen dem BSZ Pirna und dem HVCT in Ho Chi Minh City fand Mitte Oktober eine weitere Schulung künftiger Prüfer für das Berufsfeld „Abwassertechnik“ statt.

Die Schulung beinhaltete die Entwicklung von schriftlichen Prüfungsaufgaben anhand des  modular aufgebauten Lehrplans und die Planung, Durchführung und Auswertung von praktischen Prüfungsaufgaben für die Zwischenprüfung der Pilotklasse im Februar 2017 orientiert am deutschen Standard. Das praxisnahe Training beinhaltete eine Probeprüfung Analytik und Metallbearbeitung gemeinsam mit den Schülern der Pilotklasse.

Innerhalb dieser praktischen Probeprüfung unterrichtete ich zunächst einen Vormittag die Pilotklasse und am Nachmittag absolvierten die Schüler eine praktische Probezwischen-prüfung im Labor. Die künftigen Prüfer wurden dabei in die Aufsicht und Bewertung der Prüfung einbezogen, um am praktischen Beispiel zu lernen.

Nach demselben Muster erfolgte am darauffolgenden Tag eine Probezwischenprüfung Metallbearbeitung. 

Für das neue Kalenderjahr wird die Durchführung der Zwischenprüfung der Pilotklasse und die Abschlussprüfung der Lehrer und Ausbilder im Mittelpunkt der Projektarbeit stehen.

 

 

 

Kooperationsvertrag zwischen dem Ho Chi Minh Vocational College of Technology und dem BSZ für Technik und Wirtschaft Pirna:

Am Ende der diesjährigen Summerscholl unterzeichneten die Direktorinnen der Bildungseinrichtungen beider Länder ihren gemeinsamen Vertrag zur Zusammenarbeit:

    

 

Auszug aus der Pressemitteilung vom Juli 2016

Keine Investition ohne Qualifikation! – Kooperation in der beruflichen Ausbildung im Abwassersektor zwischen Vietnam und Deutschland“

„Als eine der Kernmaßnahmen zur erfolgreichen Umsetzung der Ausbildung werden seit 06/2014 junge Lehrkräfte der beteiligten vietnamesischen Berufsschule und den Partnerunternehmen von deutschen Fachleuten in Theorie und Praxis qualifiziert. Ziel ist es, zukünftig die Gruppe der Lehrkräfte, Ausbilderinnen und Ausbilder zu erweitern und die Erstausbildung durch diese vietnamesischen schulischen und betrieblichen Lehrkräfte fortzuführen. So soll eine Multiplikation des Ansatzes und Breitenwirkung der Ausbildung erreicht werden. „Die Herausforderungen einer am deutschen Beispiel orientierten Berufsausbildung sind für die Lehrkräfte nicht einfach zu bewältigen“ so Frau Dr. Nguyen Thi Hang, Leiterin der Ho Chi Minh Vocational College of Technology. „Besonderes Engagement und die Unterstützung von vielen Seiten wie der IHK Dresden oder des BSZ Pirna stimmen mich optimistisch, dass im nächsten Jahr erste Lehrkräfte die Abschlussprüfung der Fortbildung erfolgreich bestehen werden. 

Die Summerschool diente der Prüfungsvorbereitung und Prüferschulung  ausgewählter vietnamesischer Lehrkräfte aus Betrieben und Berufsbildungsinstituten. „Ein Erfolg, der sich sehen lassen kann!“, stellte Herr Dr. Sommer, Programmdirektor der GIZ, beim Überreichen der Zertifikate fest. Dass sich diese Investition in eine qualitätsgesicherte Ausbildung lohnt, darin sind sich alle Beteiligten einig.

Das Wirtschafts- und Kultusministerium in Sachsen unterstützt das Vorhaben der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit genau aus diesem Grund. Wenn zukünftig gut ausgebildete Facharbeiter für Abwassertechnik in Vietnam umweltgerecht und sicher Abwasseranlagen aufbauen sowie betreiben, öffnet dieses Vorhaben mittelbar auch die Türen für den Technologieexport aus Deutschland.“

 

Qualifizierung von Fachkräften für Abwassertechnik in Vietnam:

Eine Kooperation zwischen der GIZ, der Stadtentwässerung Dresden GmbH und dem BSZ für Technik und Wirtschaft Pirna - ein persönlicher Bericht -

Bereits zum dritten Mal erhielt ich gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadtentwässerung Dresden im März/April 2016 die Möglichkeit im Rahmen des Pilotprojekts „Kooperative Berufsausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik in Vietnam“ mit Berufsschullehrern des Ho Chi Minh Vocational College of Technology, HVCT und künftigen Ausbildern vietnamesischer Wasser- bzw. Abwasserunternehmen fachlich und methodisch-didaktisch zu arbeiten.

 

Hospitationen bei den Lehrern am College zeigte, dass die gemeinsame Arbeit an der Umsetzung der Inhalte des Ausbildungsplans Früchte trägt. Den Lehrern gelingt zunehmend besser ein berufs- und praxisorientierter Unterricht. Wir entwickelten Lernsituationen und die Lehrer setzten diese in Probelektionen um.


Weitere Schwerpunkte dieser Fortbildung war die Vorbereitung auf die künftige schriftliche und praktische Abschlussprüfung der Lehrer und Ausbilder, die Entwicklung von Lehrunterweisungen für die praktische Ausbildung von Schülern in den Unternehmen sowie die weitere fachliche Qualifizierung der Fortbildungsteilnehmer.

Der nächste Meilenstein wird die Sommerschule im Juni 2016 in Dresden sein.

Jana Böhm, Fachlehrerin 

 

Schülerinnen und Schüler aus Vietnam absolvieren die Summerschool der GIZ und besuchen das BSZ für Technik und Wirtschaft Pirna

In der Zeit vom 30.05. - 19.06.2015 gestaltet die GIZ eine Summerschool von 4 Lehrern des HVCT (Ho Chi Minh Vocational College of Technology) und 9 Ausbildern aus abwassertechnischen Unternehmen Vietnams in Dresden.

Am 02.06.2015 waren diese Studenten auch zu Gast in unserem Schulzentrum. Sie hospitierten in den Berufsschulklassen der umwelttechnischen Berufe und tauschten sich im Anschluss zu methodisch-didaktischen Erfahrungen mit den Lehrkräften dieser Fachgruppe aus.

Für die Studenten ist das ein wichtiger Meilenstein in Vorbereitung auf den Einsatz als Lehrkräfte im Ausbildungsbereich Abwassertechnik. Deshalb bietet die GIZ im Rahmen dieses Besuches auch Fortbildungen zu unterschiedlichen Themenfeldern an, so unter anderem Schlammbehandlung, Abwasseranalytik, Kanal- und Schachtinspektion u.v.a.m.

Geplant ist der Start in den neuen Ausbildungsgang ab Oktober 2015 als Pilotphase am HCVT.

Das Kollegium des BSZ wünscht den Gästen weiterhin einen guten Aufenthalt in Dresden, interessanten Erfahrungsaustausch und große Lernerfolge.

© 2016 Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft Pirna