Schülerbeförderung für Vollzeitschüler ohne eigenes Einkommen

Entsprechend Satzung zur Schülerbeförderung des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (SchBS) besteht für alle Schüler in Vollzeitausbildung (ohne eigenes Einkommen) die Möglichkeit, beim Landratsamt Pirna einen Antrag auf geförderte Schülerbeförderung zu stellen.

Kosten für Schülerbeförderung werden übernommen,  

  • für Schüler, die kein BaföG (oder anderes eigenes Einkommen) erhalten,
  • wenn die Mindestentfernung (einfache Wegstrecke zwischen Wohnort und Schule) mehr als 3,5 Kilometer beträgt.


Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel hat grundsätzlich Vorrang. Ist dies nicht möglich oder zumutbar (im Sinne der Satzung) kann die Beförderung von Schülern mit privatem Kraftfahrzeug nach Prüfung im Einzelfall erfolgen. Hierbei muss die Anlage für Beförderung mit privatem Kraftfahrzeug zusätzlich zum Antrag auf geförderte Schülerbeförderung abgegeben werden. Die Höhe des Eigenanteiles bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel beträgt derzeit 15,25 EUR / Beförderungsmonat.

Der Antrag muss vor Beginn des Schuljahres gestellt werden. Anträge erhalten Sie in der Schule im Sekretariat oder hier:

Antrag auf geförderte Schülerbeförderung

Informationsblatt für Eltern

Einzugsermächtigung

Anlage P (Nutzung privater Kraffahrzeuge)

Den Antrag senden Sie zur Bestätigung an das:

BSZ für Technik und Wirtschaft Pirna
, Pillnitzer Straße 13a, 
01796 Pirna

Die vollständige Satzung zur Schülerbeförderung finden Sie hier:

 

© 2016 Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft Pirna