Berufsvorbereitung

Mittelschüler ohne Hauptschulabschluss erhalten im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) eine weitere Chance diesen nachzuholen und somit die Voraussetzung für eine zukunftsorientierte Ausbildung.

Abgänger der allgemeinbildenden Schulen werden im BVJ in zwei Fachrichtungen beschult. Damit wird die Berufswahlentscheidung unterstützt, da die Teilnehmer die Anforderungen und Tätigkeiten kennen lernen und sich selbst ausprobieren können. Die Schüler erfahren so, wo Ihre Stärken und Schwächen liegen und erwerben erste Kenntnisse und Fähigkeiten in Theorie und Praxis.

Schulbeginn: Zum Anfang eines Schuljahres

Dauer: Ein Schuljahr/ Vollzeitausbildung

Schulabschluss: Zeugnis der Berufsschule

Schüler, die die allgemeinbildende Schule ohnen Abschluss verlassen, können nach erfolgreichem Abschluss des Berufsvorbereitungsjahres den Hauptschulabschluss zuerkannt bekommen. Durch das BVJ kann die Berufsschulpflicht erfüllt werden.

Aufnahmebedingung

Aufgenommen werden an unserer Berufsbildenden Schule, Schüler die die berufsschulpflichtig sind und/ oder die 9-jährige allgemeine Schulpflicht erfüllt haben.

Anmeldung

Für die Anmeldung zum Berufsvorbereitungsjahr benötigen wir:

  • Bewerbungsschreiben (formlos), mit Unterschrift eines Erziehungsberechtigten
  • Anmeldeformular
  • Lebenslauf
  • Zeugniskopie
  • 2 Passbilder
  • An- und Abmeldekarte der Schule

 

Berufsgrundbildungsjahr

Im Berufsgrundbildungsjahr werden die Kenntnisse und Fertigkeiten des ersten Ausbildungsjahres (Grundstufe) erworben.

Für Abgänger der allgemeinbildenden Schulen bildet das BGJ eine gezielte Vorbereitung auf einen Ausbildungsberuf.

Für Schüler, die keinen Lehrvertrag abschließen konnten, werden Berufsgrundbildungsjahre in allen Richtungen durchgeführt.

Fahrzeugtechnik Bautechnik
Holztechnik
Farbtechnik Metalltechnik Ernährung, Gästebetreuung und 
hauswirtschaftliche Dienste
© 2016 Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft Pirna